Am 01.08.2018 starteten bei HAKA in der Produktion zwei neue Auszubildende ihre Berufsausbildung zum Konstruktionsmechaniker Feinblechbautechnik.

Die Geschäftsleitung des Unternehmens begrüßte Aaron Leporda und Giuseppe Zappia und machte deutlich, dass HAKA auf begeisterte und talentierte Nachwuchskräfte setze. Diesen würde im Anschluss an die Ausbildung hervorragende Perspektiven in vielen Bereichen in einem dynamischen und zukunftsorientierten Unternehmen geboten. Es folgte ein Betriebsrundgang mit den Verantwortlichen für die Berufsausbildung, die einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche sowie den modernen Maschinenpark gaben.

Beide Auszubildenden zeigten sich voll motiviert und interessiert und bedankten sich für den überaus freundlichen Empfang, die erteilten umfangreichen Informationen über das Unternehmen HAKA und  die Produktpalette aus dem Bereich der Großküchentechnik.

“Wichtig ist, dass wir unseren Auszubildenden eine fundierte und gute Ausbildung bieten, um sie anschließende als Fachkräfte an das Unternehmen zu binden”, stellt Geschäftsführerin Christa Oesterling fest, “in Zeiten, in denen Fachkräfte fast nicht zu finden sind, ist das nahezu die einzige Möglichkeit, den Personalbedarf längerfristig und nachhaltig zu decken.”

Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sind auch in unserem kleinen mittelständischen Familienbetrieb gegeben. Durch hochmoderne Maschinen, eine 3D-Konstruktions-Abteilung, komplexe EDV-Systeme bis hinein in den technischen Verkauf stehen bei HAKA viele Wege offen.

Bereits jetzt startet HAKA die Suche nach Auszubildenden für das nächste Jahr. In 2019 ist geplant,  zwei Azubis für die Produktion (Konstruktionsmechaniker Feinbelchbautechnik m/w oder Fachkraft Metalltechnik m/w) und einen Industriekaufmann m/w einzustellen.